Sächsischer Verband für Datenschutz und Datensicherheit e.V.

Wiener Straße 80a
01219 Dresden

Telefon: 0351 424 739-66
Telefax: 0351 424 739-60
http://svdd.de

Gemeinsam für mehr Informationssicherheit in sächsischen Kommunen

02. Mai 2022

Gemeinsam für mehr Informationssicherheit in sächsischen Kommunen
- BSI und Sächsische Staatskanzlei starten die „Roadshow Kommunen“

Zum Auftakt einer virtuellen Roadshow durch die Bundesländer hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) heute gemeinsam mit der Sächsischen Staatskanzlei die erste virtuelle Veranstaltung für die Kommunen im Freistaat Sachsen ausgerichtet. Kommunale Einrichtungen werden regelmäßig Opfer erfolgreicher Cyber-Angriffe mit teils gravierenden Auswirkungen für die Bürgerinnen und Bürger. Im Rahmen der „Roadshow Kommunen“ wurden die insgesamt 180 Teilnehmenden aus vielen Städten und Gemeinden in Sachsen für die aktuelle Bedrohungslage sensibilisiert und erhielten konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen sie die Cyber-Resilienz in den Kommunen erhöhen können.

Dazu Arne Schönbohm, Präsident des BSI: „Wir freuen uns über das große Interesse der sächsischen Kommunen an der Roadshow Kommunen, die wir bundesweit mit interessierten Bundesländern durchführen. Der gut besuchte Auftakt in Sachsen heute hat gezeigt, dass wir mit unserem Angebot einen Nerv getroffen haben. Erfolgreiche Cyber-Angriffe auf Kommunen haben oft unmittelbare Folgen nicht nur für die Verwaltung, sondern auch für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort: Autos können nicht mehr angemeldet werden, Hochzeiten müssen verschoben werden, Anträge für Bauvorhaben, Kitaplatz oder Wohngeld können nicht gestellt werden oder bleiben unbearbeitet. Bürgerdienste müssen verfügbar sein, daher appelliere ich an die Kommunen, sich hier entsprechend aufzustellen. Wir alle müssen die Digitalisierung in Deutschland sicher gestalten!“

Thomas Popp, Staatssekretär für Verwaltungsdigitalisierung und Informationssicherheit, der CIO des Freistaates Sachsen: „Bürger und Unternehmen erwarten zurecht von einer modernen Verwaltung, dass sie digitale Leistungen zuverlässig und sicher bereitstellt. Je vernetzter und digitaler wir arbeiten, umso wichtiger ist der Blick auf die Informationssicherheit. In jedem Teil unserer technischen Infrastruktur kann eine Gefahrenquelle liegen. Jeder Bedienstete kann mit einem unbedachten Mausklick Cyber-Kriminellen die sprichwörtliche Tür zur kritischen Infrastruktur öffnen. Die heutige Veranstaltung ist ein großer Erfolg, aber sie ist nur ein Baustein im ganzheitlichen Konzept für mehr Informationssicherheit in Sachsen. Wir müssen das Thema priorisieren und gemeinsam mit der kommunalen Familie beständig daran arbeiten!“

Sowohl das BSI als auch der Freistaat Sachsen bieten unterschiedliche Unterstützungsangebote an. So ist beispielweise das IT-Grundschutz-Profil für Kommunen eine Handreichung dafür, wie Kommunen ressourcenschonend das Sicherheitsniveau ihrer Institution überprüfen und verbessern können.

Der Freistaat Sachsen bietet seinen Kommunen beispielsweise ein kostenloses E-Learning-Programm an, mit dem Bedienstete für Informationssicherheitsrisiken sensibilisiert werden. Zudem hält das Computernotfallteam SAX.CERT unterschiedliche Sicherheitsdienstleistungen für sächsische Kommunen, wie z.B. die Hacker-Falle HoneySens oder einen regelmäßigen Webseitenscandienst bereit.

(Quelle: https://www.bsi.bund.de/DE/Service-Navi/Presse/Pressemitteilungen/Presse2022/220502_Roadshow-Kommunen.html)

Quelle: https://svdd.de/mitteilung/Gemeinsam_f%C3%BCr_mehr_Informationssicherheit_in_s%C3%A4chsischen_Kommunen

Sächsischer Verband für Datenschutz und Datensicherheit e.V.

Wiener Straße 80a
01219 Dresden

Telefon: 0351 424 739-66
Telefax: 0351 424 739-60


E-Mail:

Diese Website nutzt unter anderem Cookies, um die Website nutzerfreundlich zu gestalten.
Tracking-Dienste, wie z.B. Google Analytics werden bei uns nicht eingesetzt. Detaillierte Informationen zu den verwendeten Cookies und Technologien finden Sie im Datenschutzhinweis.